Künftig Tempo 70 auf der Bundesstraße 42

Am Scheurener Kreuz wird auf der Bundesstraße 42 in Richtung Linz die Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h reduziert. Diese Nachricht erhielt der Unkeler Stadtbürgermeister-Kandidat Alfons Mußhoff jetzt von der Kreisverwaltung Neuwied.

Alfons Mußhoff hatte in einem Schreiben an den Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz eine entsprechende Anregung aus der Bürgerschaft aufgegriffen und sich für eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingesetzt. Bei der Auffahrt in Fahrrichtung Linz komme es immer wieder zu kritischen Situationen argumentierte er in seinem Schreiben. Die dortige Beschleunigungsspur sei relativ kurz und die Kurve in der Auffahrt habe einen engen Radius. Eine Beschleunigung, die geeignet wäre sich in den laufenden Verkehr auf der Bundesstraße einzufädeln, sei hier häufig nur schwer möglich.

„Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung vorliegend sinnvoll ist, obgleich keine Unfallhäufigkeit besteht“, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Prüfung sei unter Beteiligung der Polizei, des LBM Cochem sowie der Straßenmeisterei Linz erfolgt. Die verkehrsbehördliche Anordnung sehe die Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h vor Das Verkehrszeichen solle vor der Abfahrt Scheuren aufgestellt werden. Alfons Mußhoff erwartet, dass sich durch die Maßnahme die Zahl der kritischen Situationen am Scheurener Kreuz deutlich verringert.

Die Bundesstraße 42 in Richtung Linz erhält am Scheurener Kreuz eine GeschwindigkeitsbegrenzungDie Bundesstraße 42 in Richtung Linz erhält am Scheurener Kreuz eine Geschwindigkeitsbegrenzung