Klausurtagung der CDU Unkel für die Kommunalwahl

Alfons Mußhoff: Bürgerschaft stärker in die Politik vor Ort einbeziehen

Bei einer Klausurtagung im Bürgerhaus Heister haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Unkel jetzt auf die Wahl des Stadtrates vorbereitet. Die Tagung zeigte: Die CDU Unkel ist mit Bürgermeisterkandidat Alfons Mußhoff und den 22 Stadtratskandidatinnen und -kandidaten für die Kommunalwahl am 9. Juni 2024 gut aufgestellt.

Klausurtagung der CDU Unkel mit Erwin Rüddel, MdB und den Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl des StadtratesKlausurtagung der CDU Unkel mit Erwin Rüddel, MdB und den Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl des Stadtrates

Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel begann den Tag mit einem Bericht zur "Lage der Nation“ aus Sicht der CDU-Bundestagsfraktion. 2024 werde ein spannendes Wahljahr mit der Wahl zum Europäischen Parlament, drei Landtagswahlen in Ostdeutschland und Kommunalwahlen in neun Bundesländern, erklärte Erwin Rüddel. Die Ergebnisse werden auch Einfluss auf die Politik im Bund haben

Zu den Themen der Unkeler Kommunalpolitik von den Finanzen über Fragen der Wirtschaftsförderung der Stadtgestaltung und des Umweltschutzes bis hin zu Jugend und Sport gab es einen regen Austausch. Einig waren sich die Kandidatinnen und Kandidaten; dass die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ein stärkeres Gewicht in die Kommunalpolitik erhalten solle. Die Demonstrationen der vergangenen Wochen hätten gezeigt, dass die Bürgerschaft bereit ist, sich zu engagieren. Diese Bereitschaft müsse genutzt und gefördert werden, stellte Alfons Mußhoff fest.